Test | Libratone Live AirPlay Lautsprecher

4323
3
Share:


Wie man sicherlich in den Zeilen zuvor herauslesen konnte, hat mich der Libratone Live schon sehr überzeugt. Das gradlinige Design und die ausgewählten Materialien wie die Kaschmirwolle überzeugen schon rein optisch. Der Lautsprecher verschmilzt regelrecht mit den Möbeln und er ist als dieser nicht mehr so deutlich erkennbar. Die Bedienung ist erstklassig und entspricht den heutigen Vorstellungen von dem simplen Umgang mit der Technik. Auch der Klang ist als sehr gut zu bezeichnen und hat Vorbildcharakter. Natürlich muss dies jeder für sich selbst entscheiden und Abwägen. Im Vergleich hat der Zeppelin Air sicherlich etwas mehr Bums und Volumen und bietet zudem eine Dockanschluss sowie LAN und USB. Am Ende des Tages entscheidet jedoch immer das Bauchgefühl. Nur schweren Herzen trenne ich mich wieder vom lieb gewonnen Libratone Live. Denn eins steht zwischen uns. Der nicht unerhebliche Anschaffungspreis von 699 bzw. 799 Euro. Nachdem ich das Gerät nun allerdings ausgiebig testen konnte finde ich den Preis jedoch keinesfalls zu hoch, denn man bekommt wirklich ein feines Stück Handwerkskunst geboten. Zudem kauft man sich ja auch nicht jeden Tag solche Lautsprecher und ich denke, dass diese auch über Jahre hinweg, bei ordentlicher Behandlung, ihren dienst leisten werden und sich die Investition somit über die Jahre hinweg lohnt. Auf jeden Fall aber mal bspw. im Gravis oder Apple Store probehören und sich dann in Ruhe überlegen. Ich für meinen Teil kann den Lautsprecher, aufgrund meiner bisherigen Tests, nur empfehlen.

Wünschenswert wäre noch ein optionaler Akku, den man bspw. unten andocken kann, um den Live wirklich überall flexibel einsetzten zu können.

1 2 3 4 5 6 7
Share:

3 comments

  1. Mande 22 Januar, 2012 at 08:21 Reply

    Hallo

    Ich habe mir nach intensives vorausgegangen Recherchen eine Live gekauft. Zum Klang: Etwas basslastig und empfindlich hinsichtlich Aufstellungsort wie im Test beschrieben. Im kleinen Lautstärkenbereich wirkt sie klanglich auch etwas klein und wird besser mit zunehmender Lautstärke. Ein leichtes Rauschen ist ganz nahe an den Lautsprechern zu hören. iTunes ist übrigens nicht zwingend nötig. Ich spiele meine Musik überwiegend ab einem NAS (Synology DS211j, ohne Aktivierung des auf der NAS erhältlichen iTunes-Servers) gesteuert mit entsprechenden Apps (DSAudio, iPeng über Squeezbox Touch an die HiFi-Anlage).

    Insgesamt ein gelungenes Produkt, preislich im ober(st)en Segment angesetzt.

    Grüsse aus CH

    Andreas

  2. Airplay Lautsprecher 8 Februar, 2012 at 19:35 Reply

    Als ich das Bild angesehen hatte dachte ich, dass es sich um Handytaschen handelt ;) Aber kurz zum Thema:

    Kann Airplay Lautsprecher nur empfehlen. Klasse Teile und mega einfach zu bedienen. Find es klasse, besonders weil ich bei Hifi Anlagen meine Fernbedienung immer dort liegen habe wo sie nicht hingehört ;) Kann mit so einem Airplay Speaker nicht mehr passieren.

  3. Constantin Ranke 7 März, 2012 at 20:53 Reply

    Einen AirPlay Lautsprecher gibt es jetzt auch von Ceratec. Der neue CeraAIR Two begeistert durch Optik und Qualität, hergestellt und entwickelt in Deutschland. Weitere Infos auf der Website.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.