Test | Titan Galaxy Businessrucksack / Laptoprucksack

619
0
Share:

Die Business-Serie TITAN Galaxy kombiniert erstklassige Ausstattung mit einem frischen Look in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit blauem Innenfutter setzen die trendigen Galaxy-Modelle modische Akzente. Farblich abgesetzte Vorder- und Rücktaschen geben der Serie einen sportlichen Touch, der optimal zu Jeans und Anzug passt. Die clevere Innenaufteilung und eine separate Aussentasche für Reisepass oder Geldbeutel sind funktionale Finessen, die Geschäftsreisende beeindrucken.

In der Praxis
Bereits im Kindes- und Jungendalter war und ist der Rucksack ständiger Begleiter gewesen, auch wenn er zunehmend durch Messenger Bags verdrängt wird, wenn ich mir das heutige Straßenbild so anschaue. Nichtsdestotrotz spielt der Rucksack immer noch eine gewichtige Rolle für uns, denn man kann auf dem Rücken in ihm viele Dinge verstauen, ohne dass er einen in seiner Beweglichkeit oder Motorik einschränkt. Mit dem Galaxy Businessrucksack präsentiert Titan einen eleganten und zeitlosen Rucksack für die Geschäftswelt, der nicht durch aufdringliche Applikationen oder Muster auffällt, sondern sehr schlicht gehalten ist. Business eben.

Das Außenmaterial besteht zum größten Teil aus schwarzem und wasserabweisendem Polyestergewebe. Die vordere Reißverschlusstasche ist zusätzlich noch mit einem Kunstleder, ebenfalls in schwarz, umgeben. Äußerlich werden kaum farbliche Akzente gesetzt. Wir haben hier einmal den Titan Schriftzug auf der Vorderseite, sowie zwei ca. 1cm blaue Streifen. Zusätzlich ist die Naht vom Tragegriff noch in dem gleichen blau abgesetzt. Im Innenraum wird die Farbe blau im ersten und zweiten Reißverschlussfach aufgegriffen. Diese sind komplett in Blau ausgekleidet.

Damit kommen wir dann auch zur Innengestaltung bzw. zur Aufteilung des Rucksacks. Insgesamt besitz der Rucksack vier Reißverschlussfächer. Fangen wir also von vorne an.

Die ersten beiden Fächer sind etwas ineinander verschachtelt. Das erste Fach lässt sich nur seitlich öffnen und ist etwas versteckt angebracht. Hier lassen sich bspw. Dokumente unterbringen, auf die man schnell zugriff braucht, ohne das man lange suchen muss. Auch das zweite Fach lässt sich nur seitlich öffnen und ist ebenfalls nicht sofort auf den ersten Blick zu erkennen. Das Fach beinhaltet klassische Ablagemöglichkeiten für Stifte, das Smartphone (Fach ist sogar leicht gepolstert) oder den Tablet Computer. iPhone und iPad finden hier mühelos ihren Platz. Auch ist hier ein Schlüsselanhänger angebracht, der sich aber nicht wie bspw. bei Samsonite oder booq abnehmen lässt. Leider etwas unpraktisch gelöst.

Das dritte und vierte Fach ist, möchte ich fast sagen, gleich groß. Die beiden Fächer lassen sich umlaufend komplett öffnen. Von Außen unscheinbar, entpuppte sich der Innenraum als doch sehr geräumig. Im dritten Fach bspw. lässt sich ohne große Probleme ein normaler DIN A4 Ordner mit 8cm Rückenbreite unterbringen. Ich war echt überrascht. Die Tasche geht auch noch ohne Probleme zu. Das Gute dabei ist, dass der Rucksack von der Seite immer noch recht schmal aussieht, als wenn er den Ordner komprimieren würde. Was gibt es sonst noch im dritten Fach? Zum Einen wäre dort ein kleines Reisverschlussfach und zum Anderen ein Fach für bspw. Mappen oder einen Block. Das vierte Fach beherbergt zum Schluss dann das recht dick gepolsterte Laptopfach, sowie noch genügend Stauraum für bspw. einen etwas kleineren Ordner mit 5cm Rückenbreite. Nett ist auch noch die Möglichkeit, dass man vom letzten Fach den Reißverschluss durch ein Schloss sichern kann, um so seinen Laptop vor Diebstahl zu schützen.

Insgesamt ist das Innenraumkonzept recht schlüssig und bietet recht viel Platz, was man von Außen auf den ersten Blick gar nicht vermuten mag.

Was gibt es sonst noch zu sagen. Die Auflagefläche am Rücken ist recht gut gepolstert. Zudem wurde hier Mesh Gewebe verwendet, das für eine gewisse Atmungsaktivität sorgt und sich kein unnötiger Hitzestau am Rücken bildet. Sicherlich lässt sich dieser nicht komplett verhindert, wird dadurch aber abgemildert. Die Schultergurte sind recht schlicht gehalten und hätten, meinem Empfinden nach, noch etwas mehr Polsterung vertragen können. Auch hier wurde ebenfalls Mesh Gewebe verwendet. Ansonsten trägt sich der Rucksack allerdings recht gut und ist sehr praktisch.

Als nettes Gimmick liegt dem Rucksack noch eine Federmappe bei. Diese kann ganz konventionell für Stifte verwendet oder aber auch Zweckentfremdet bspw. als Kabeltasche für Laptopnetzteil, Maus, Presenter oder Ähnliches werden.

Verarbeitung und Materialqualität sind in Ordnung, setzten aber auch keine neuen Maßstäbe, was man bei einem Kaufpreis von rund 70 Euro allerdings auch nicht erwarten darf. Es besteht halt Alles mehr oder weniger aus einfachem Kunststoff, der zweckmäßig ist. Vergleicht man jedoch den Innenraum des Titans mit dem eines booq Rucksacks, landet man in einer etwas anderen Welt. Das Material fühl sich einfach besser, wärmer und natürlicher an. Kehrseite der Medaille ist jedoch auch der zwei- bis dreifache Preis. Hier muss man also persönlich und individuell abwägen, was einem dieser „Luxus“ wert ist. Keinesfalls soll das jetzt aber heißen, dass der Titan Galaxy Businessrucksack schlecht ist. Denn im Bezug auf die Preisklasse kann man halt keine eierlegende Wollmilchsau erwarten.

Fazit
Der Titan Galaxy Businessrucksack ist ein solider Rucksack für den Businessalltag. Er überzeugt mit gelungener Innenraumaufteilung, sowie mit einem großen Stauraum. Das Ganze verpackt in einem schlanken, schmalen, eleganten und zeitlosen Design macht den Rucksack zu einer echtem Empfehlung für preisbewusste Käufer. Denn mit rund 70 Euro ist er im Vergleich zur Konkurrenz von Samsonite oder booq 2-3x günstiger. Natürlich muss man bei dem Preis auch auf einige Annehmlichkeiten verzichten, die sich vor Allem in der recht einfachen Materialauswahl wiederspiegeln.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.