Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000 im Test

1362
4
Share:

Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000 | Verpackung

Obwohl in der heutigen Zeit nahezu unverzichtbar und in aller Munde, waren die Begriffe Wi-Fi und Hi-Fi nur selten in einen logischen und gut klingenden Zusammenhang zu bringen.

Siehe auch unseren Test des LinTech blueLino 4G+ – Bluetooth Musik-Empfängers

Apple’s AirPlay (vormals AirTunes) ist eine und zugleich auch wohl die populärste Möglichkeit die beiden Begrifflichkeiten zu vereinen. Durch die mögliche Lizensierung seitens Apple kommen auch Stück für Stück neue Geräte mit diversen Zusatzfeatures auf dem Markt.

Da AirPlay das Apple-Lossless-Format zur Übertragung via W-LAN nutzt sind Qualitätseinbußen bei der Kabellosen Übertragung von Musik endlich Geschichte. Mit Produkten wie „Airfoil“ lässt sich Airplay übrigens auch von Windows-PC’s nutzen.

Was den WMA-1000 gegenüber den schon gängigen Alternativen so auszeichnet, wie bspw. der Nutzung eines Apple AirPort oder AppleTV ist, wie zuvor beschrieben, die universelle Nutzbarkeit.

(Bluetooth-Alternativen lassen wir hier aufgrund der verlustbehafteten Komprimierung außen vor // aptX ist zwar eine schöne Idee aber durch die einhergehenden Lizenzkosten noch wenig verbreitet)

Denn auch die „nicht-Apple-Welt“ bleibt hier dank DLNA nicht außen vor. So bringt Sitecom mit dem WMA-1000 eine wirklich kleine „eierlegende Wollmilchsau“ auf den Markt. Der Player fungiert als DLNA-DMR (Digital Media Renderer) und zugleich auch als AirPlay „Empfangsgerät“.

Auch die App, welche Sitecom passend zum Player bereitstellt ist sowohl auf iOS als auch für Android verfügbar. Neben der Möglichkeit AirPlay via „Airfoil“ am Windows-PC zu nutzen, kann man seine Audioinhalte natürlich auch ohne Zusatztools auf einer mit dem WMA-1000 gekoppelten Anlage wiedergeben. (und das ganz einfach z.B. mit der „Wiedergabe an“-Funktion des Windows Media Player‘s.)

Konzentrieren wir uns nun auf die Hardwareseite des Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000.

Als wir die Verpackung öffneten wurden wir direkt positiv überrascht. Ein solch kompletter Lieferumfang ist selten zu finden, hier wurde wirklich an alles gedacht. Selbst ein (optisches) TOSLINK-Kabel liegt bei.

Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000 | Unboxing

Das Gerät selbst ist kaum größer als ein normales iPhone/iPod-Dock ausgefallen und lässt sich in den meisten Fällen somit irgendwo versteckt unterbringen. Die Verarbeitung ist, soweit wir das beurteilen konnten tadellos gelungen. Einzig und alleine das üblicherweise sehr kratzer- oder fingerabdruck-empfindliche schwarze Hochglanzplastik mag den Eindruck leicht schmählern. Aber es ist wie ihr noch lesen werdet, ein Gerät welches man eigentlich, nachdem man es eingerichtet hat nie anfassen muss. Somit relativiert sich diese Aussage natürlich für die meisten Käufer.

Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000 | Größenvergleich iPod Dock

Loben muss man einfach das wirklich gute Schnellstart-Handbuch, welches einem die Einrichtung, vorbehaltlich eines WPS/OPS*-fähigem Routers, wirklich einfach von der Hand gehen lässt.

*(Einbinden von W-LAN-Geräten auf Knopfdruck ohne Eingabe der WPA-Passphrase)

Sollte man nicht über einen Router/Access Point verfügen, der diese Funktion beherrscht, ist man jedoch „gezwungen“ sich die Anleitung im Internet etwas näher anzusehen. Diese ist jedoch ebenfalls gut geschrieben, sodass es auch hier zu keinen Problemen kommen sollte. Das Web-Menu des WMA-1000 für die Manuellen Einstellungen ist simpel gestaltet, übersichtlich und einfach zu bedienen.

Insgesamt muss man sagen, dass hier viel Wert auf eine saubere Dokumentation und eine einfache Bedienung gelegt wurde.

Am Gerät selber gibt es lediglich eine Bedienmöglichkeit in form eines einzelnen Knopfes. Dieser dient zur Einbindung in ein W-LAN-Netzwerk via WPS. Eine weitere Bedienmöglichkeit im Gerät ist auch gar nicht notwendig, Insgesamt beschränkt sich der maximale Konfigurationsaufwand auf das Einbinden in das heimische Wi-Fi.

Die übrigen zu findenden Anschlüsse sind die Folgenden:

  • 3,5mm Klinkenstecker (Stereo-Analog Ausgang)
  • S/PDIF – TOSLINK (Optischer digitaler Ausgang)
  • Stromversorgung (via microUSB-B)

Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000 | Anschlüsse

Wir wählten hierbei den Optischen/Digitalen Ausgang um den Sitecom Wi-Fi Music Player mit unserem Onkyo TX-SR-876 zu verbinden.

Generell würden wir, sofern möglich zum optischen Übertragungsweg raten, dieser ist weitaus „unanfälliger“ gegenüber Interferenzen. Zudem wird das Signal (gerade in qualitativ hochwertigen Verstärkern/Receivern) von hochwertigen D/A-Wandlern zur Ausgabe gewandelt.

Im Test sind uns keine durch das Gerät bedingten Störungen aufgefallen, auch die Tonqualität ist wirklich ausgezeichnet (FLAC -> AirPlay -> WMA-1000 -> TOSLINK -> Onkyo AVR). Den Unterschied gegenüber der verlustbehafteten SBC-Kodierung via Bluetooth ist im Direktvergleich deutlich hörbar.

Etwas negativ aufgefallen ist die relativ lange Pufferzeit von rund 3-4 Sekunden. Möchte man also z.B. ein Youtube-Video anschauen läuft der Ton einige Sekunden zeitversetzt. Dies ist aber ein generelles Manko von vielen kabellosen Übertragungstechniken. Denn der Puffer verhindert zugleich Aussetzer in der Wiedergabe, sofern das Signal mal kurz abreißt.

Auch haben wir die iOS-App kurz angetestet. Diese ist klar strukturiert und sehr gut designt. Mit der App ist es möglich auf DLNA-Medienserver (Twonky /Windows Media Player / XBMC / etc. und nahezu jedes NAS) zuzugreifen, und die darauf enthaltene Musik an den WMA-1000 zu streamen. Dies eröffnet nahezu endlose Möglichkeiten und drängt den PC/MAC als Medienzentrale immer mehr ins Abseits.

Fazit

Für alle Hi-Fi-Liebhaber, welche wie wir schon immer mit dem Gedanken gespielt haben ihre Musik „luftig klingen zu lassen“ gibt es derzeit keine so universelle und gut funktionierende Alternative wie den Sitecom Wi-Fi Music Player – WMA-1000. Das Gesamtpaket stimmt hier einfach und somit ist der Player auch seinen Anschaffungspreis von rund 80 Euro wert.

Anhang- Technische Daten:

  • S/PDIF TOSLINK and analog audio connectors
  • Supports OPS for easy setup
  • Supports MP2/MP3/MP4/AAC/WMA/WAV/OGG/3GP
  • Supports DLNA DMR
  • Supports Apple Airplay technology
  • 802.11b/g/n up to 150 Mbps
  • Supports WEP/WPA/WPA2 encryption

Text: Timo Weuter

Bilder: Timo Weuter, Sitecom

Share:

4 comments

  1. Martin 1 April, 2014 at 10:19 Reply

    Leider hat der WMA ein kleines Manko:

    Schaltet man den (fertig konfigurierten) WMA-1000 ein (Steckdosenleiste), BEVOR der Router eingeschaltet wurde, so findet er den Router nicht UND MUSS PER WPS/OPS neu verbunden werden.

    Dieses Verhalten wurde auch von Sitecom bestätigt und ich warte nun seit Monaten auf ein Firmware-Update…

  2. Anesa 16 Juli, 2017 at 17:04 Reply

    Ein super Gerät. Bedienungsanleitung für die Installation ist nicht ausreichend.Das Benutzer-Handbuch ist nicht in Deutsch, die Installations-Beschreibung schon. Es hat ein gutes Preis Leistungs Verhältniss, des wegen “ immer wieder gerne „

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.