Italienischer Champions-League-Sieger 2010

451
0
Share:

© weltfussball.de

In Madrid fand heute das große Finale  des europäischen Klubfussballs statt. Im ausverkauften Bernabeu standen sich die Meister und Pokalsieger aus Deutschland, FC Bayern München, und Italien, Inter Mailand, gegenüber. Von Beginn an, wollten beide Teams zeigen, wer der Favorit in diesem Spiel ist, sodass es anfangs ein offenes Spiel war.

Die Anfangsphase gehörte den Italienern, bei denen Lucio auf seine alten Kollegen aus Münchener Zeiten traf. Van Gaal vertraute auf Altintop, für den gesperrten Ribery, auf der linken Seite, der  in den ersten 15 Minuten einige gute Aktionen hatte. Bayern wurde stärker und stand hinten gut. Robben immer wieder mit Einzelaktionen gegen Chivu, der seine liebe Mühe und Not hatte, den Niederländer in den ersten 45 Minuten in den Griff zu bekommen. In der Druckphase der Bayern dann der Schock. Ein langer Ball von Cesar, Demichelis verliert gegen Milito das Kopfballduell. Der Ball geriet zu Weslej Sneijder, der wieder zu Milito spielte. Der Argentinier netze, nach schönem Zuspiel, in der 35. Mniute, mit einem schönen Loop, den Ball vorbei an Butt zum 1:0 für Inter.

Bayern tat sich von dort an ziemlich schwer, kaum noch gelungene Szenen in den restlichen Minuten der ersten Halbzeit. So gingen beide Mannschaften nach einer Minute Nachspielzeit in die Kabinen, um sich von ihren Trainern die richtigen Anweisungen geben zu lassen. 

Und kaum war der zweite Durchgang eröffnet, hatte Thomas Müller die Riesenchance zum 1:1, scheiterte aber an Cesar. Gerade einmal 19 Sekunden waren vorbei, als er gut bedient am Mailander Schlussmann scheiterte. Aber auch Inter machte gleich wieder Druck und wäre durch Pandev (47.) fast mit 2:0 in Führung gegangen, hätte Butt den Ball nicht über die Latte gelenkt. In der 54. Minute schießt Sneijder einen Freistoß gut einen halben Meter übers Tor. Bis zur 65. passierte dann nicht mehr viel, bevor wieder Thomas Müller Julio Cesar prüfte. nur zwei Minuten später Robben mit einem klasse Versuch, aber wieder Inters Keeper der Sieger. In der 70. Minute die nächste Chance für den FC Bayern, aber Olic wird beim Schuss geblockt. Und Inter schaltet blitzschnell um. Konter zum 2:0 Torschütze war, wie in Hälfte eins, Milito, nachdem van Buyten nicht gut ausgesehen hatte. Bayern weiter bemüht einen Treffer zu erzielen, aber die starke Defensive von Mailand wollte einfach nichts anbrennen lassen und war immer einen Tick schneller. So bejubelt Inter das Triple. Nach Coppa Italia und dem Gewinn der Serie A, kommt nun also der Gewinn der höchsten europäische Trophäe hinzu. Diego Milito machte den Unterschied, zwei Torschüsse, zwei Treffer.

Herzlichen Glückwunsch also an Inter Mailand! Cordiali congratulazioni!

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.