Das liebe iPhone und die Sonne – Hitzschlag

547
0
Share:

Obacht! Auch ein Blogger macht mal Pause und genießt die aktuellen Sonnenstrahlen auf dem heimischen Balkon. Als Technikblogger hat man aber stets immer ein technisches Gerät dabei, in diesem Falle mein iPhone. Doch leider war dieses nicht ganz so überzeugt vom Sonnenbaden wie ich, denn es quittierte nach rund zehn Minuten den Dienst mit der Warnung: Temperatur! Das iPhone muss erst abkühlen, bevor es benutzt werden kann. Eine Schnelle Messung mit dem Oberflächenthermometer ergab 50° Celsius. Ein, wie ich finde, nicht allzu hoher Wert. Doch im Inneren mag es sich noch mehr aufgeheizt haben, da ich Musikanwendung in Verwendung hatte, sowie mindestens 20 offene Tabs. Wer schließt die blöden Dinger auch schon?

Auf jeden Fall musste ich mich nun ein wenig gedulden, bis mein Spielzeug wieder auf Betriebstemperatur war bzw. sich abgekühlt hatte. Was war mein Fehler? Ich hatte das iPhone direkt neben mich in die Sonne gelegt. Da das schwarze Gehäuse die Energie nahezu vollständig absorbiert hat es sich natürlich sehr schnell aufgeheizt. Also am besten etwas drüber legen. Beim weißen iPhone mag der Effekt nicht so schnell oder gar nicht auftreten, da hier das Licht fast vollends reflektiert wird. Leider habe ich keins hier, sonst hätte ich es natürlich schon längst getestet.

Fazit der Geschichte also. Das iPhone mag kein Sonnenbad.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.