Need For Speed Hot Pursuit – Das Katz und Maus Spiel beginnt von vorne

544
0
Share:

Need for Speed: Hot Pursuit, das erste Spiel der Rennspiel- Reihe, das von den Machern von Burnout produziert wurde, wirbt damit, ein Oldschool- Action Rennspiel, ohne großen Bezug zur Realität zu sein und gerade deshalb für eine Menge Spielspaß sorgen zu können. Doch wie macht sich das Spiel im Test?

Die Spielwelt
In Need for Speed: Hot Pursuit findet sich der Spieler in einer großen Spielwelt, einem riesigen Straßennetz wieder, wo die Rennen auf bestimmten Abschnitten stattfinden, dies kann in einer Wüstenumgebung sein, aber auch im Wald, im Gebirge oder gar an der wunderschönen Küste. Wirklich toll ist, dass man innerhalb kürzester Zeit von einem Areal in das nächste fahren kann und der Übergang trotz allem nicht gekünstelt aussieht, sondern alles ziemlich flüssig daher kommt.

Die Rennen
Natürlich geht es auch in diesem Teil der Serie wieder darum, sich als bester Streetracer ins Rampenlicht zu stellen und die Szene aufzumischen. Ob man als Polizist oder Raser agiert kann man selbst entscheiden.

Mit Waffen und anderen Extras ausgestattet macht man sich dann auf, seine Konkurrenten oder die Polizei aus dem Rennen zu werfen, leider ist dies oftmals viel zu einfach, besonders wenn man schon etwas Erfahrung in Rennspielen mitbringt. Das liegt daran, dass zwar die Verfolgungsjagden zwischen Polizei und Rasern eine Menge Spaß machen, andere Spielmodi, wie z.B. als Polizist möglichst schnell ein bestimmtes Ziel zu erreichen, aber aufgrund der breiten und relativ freien Straße keine echte Herausforderung darstellen.

Des Weiteren passen sich die Computerspieler dem Fahrstil des Spielers an, das bedeutet, dass wenn man Unfälle baut oder langsam fährt, die Gegner auch abbremsen, was natürlich für Anfänger von Vorteil ist, bei fortgeschrittenen Spielern aber zu langweilig einfachen Rennen führen kann. Allerdings bleibt so auch Spielspaß erhalten, da man, wenn man mal nicht so gut drauf ist, trotzdem eine Chance hat.

Sound, Grafik und Ausstattung
Überzeugen kann Need for Speed: Hot Pursuit was die Grafik und den Sound angeht, denn die Autos kommen sehr detailreich und stylish daher. Auch die Texturen der Landschaft sind recht schön, jedoch wurde hier teilweise ein wenig an Details gespart, was aber nicht weiter schlimm ist, da die Autos dies wie schon gesagt wieder ausgleichen.

Die Motorengeräusche, das Reifenquietschen und der restliche Sound sind fantastisch gut gelungen, alles klingt eindrucksvoll nach spaßiger Action und macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Bei der Ausstattung wurde leider etwas gespart, bzw. zu viel Wert auf anderes gelegt, denn manche Automodelle kommen in verschiedenen Varianten zu oft vor, man würde sich wohl eher einige andere Modelle wünschen, damit die Autos noch individueller daher kämen.

Fazit
Need for Speed: Hot Pursuit kann auf jeden Fall aufgrund des großen Spielspaßes und der tollen weiten Spielwelt überzeugen, zeigt allerdings im Detail noch einige kleinere Schwächen, für die man eben ein Auge zudrücken muss…

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.