Kritik | Komm Fotografieren – Menschen, Orte, Dinge – von Miriam Leuchter – erschienen bei Addison-Wesley

Share:

Auch heute gibt es mal wieder eine Buchvorstellung von uns und zwar wie gewohnt zum Thema Fotografie. Im Blickpunkt steht diesmal das Buch „Komm Fotografieren – Menschen, Orte, Dinge“ von Miriam Leuchter erschienen beim Addison-Wesley Verlag.

Das Buch ist 240 Seiten stark und eine Sammlung von Tipps der Foto-Experten des Popular Photography Magazins. Insgesamt kann man das Buch als eine Art Kochbuch verstehen, das verschiedene Rezepte und die dazu benötigten Zutaten enthält. Ich denke das umschreibt am besten den Inhalt, soll aber keineswegs abwertend gemeint sein, sondern im positiven Sinne. Hier mal ein Ausschnitt des Umfangs des Buches:

  • 13 Tipps zur Grundausrüstung samt grundlegender Infos zu Komposition und Belichtung
  • 23 Tipps zur Fotografie von Menschen & Co.: ungewöhnliche Blickwinkel, widersprüchliche Hintergründe sowie gezieltes Licht und große Schatten
  • 27 Tipps zur Fotografie von Orten: klassische Motive neu entdecken, Sonne, Strand und Palmen sowie Beleuchtung und Bewegung
  • 19 Tipps zur Fotografie von Dingen: Detailaufnahmen, Lichtspiele, Food-Fotografie, Sternenhimmel sowie Unschärfe und Lichtreflexe
  • 5 Tipps zu Nachbearbeitung, Druck und Organisation

Meine Eindrücke
An sich muss ich sagen, eigentlich alles. Das Buch ist wirklich absolut genial und die gezeigten Aufnahmen atemberaubend und auf einem sehr hohen Niveau. Die Tipps zu den einzelne Motiven sind sehr nützlich und helfen dabei, das richtige Motiv zu wählen und wie ein Künstler gestalterisch tätig zu werden. Das Buch gibt soviel Inspiration, dass man am liebsten sofort selber loslegen möchte. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass man das benötigte Equipment, sowie die passende Location hat. Und hieran mag es bei dem einen oder andern Motiv auch scheitern, denn hier in Deutschland findet man die oft malerisch gezeigten Orte und Kulissen nur selten. Dennoch finde ich das Buch ausgebrochen hilfreich und sehr anregend. Sicherlich auch im Hinblick auf eine kommende Urlaubsreise eine sehr zu empfehlende Lektüre.

Wo liegt der Fokus
Der Fokus bei dem Buch liegt ganz klar auf der Vermittlung von gestalterisches Wissen, sowie dem dafür benötigten Equipment und den kleinen Benötigten Zutaten, die, wie beim Kochen, dass Gericht erst zu etwas besonderem machen. Hierzu zählen bspw. die richtige Lichtstimmung, sowie die Wahl einer korrekten Schärfentiefe oder die konkrete Komposition der einzelnen Zutaten, in dem Fall Farben, zueinander.

Einführend im Buch gibt es noch ein paar Grundlagen und Erklärungen zu den verwendeten Symbolen und dem Zubehör. Am Ende finden sich noch ein paar Bearbeitungstipps, sowie Informationen zum richtigen Druck oder zur Präsentation der Bilder in der eigenen Wohnung. Insgesamt nimmt dieser Teil aber gerade einmal rund 40 Seiten ein.

An wen richtet sich das Buch
Wie auf dem Klappentext bereits zu lesen ist, richtet das Buch im Beriech zwischen Einsteiger und Fortgeschrittene, sowie an Besitzer einer DSLR Kamera. Insgesamt würde ich dieser Einteilung zustimmen. Sicherlich kann ein Anfänger sich auch mit diesem Buch Inspiration zu verschiedenen Motiven holen, doch sollte er die Basics bereits verinnerlicht haben. Denn dies ist keinesfalls ein Buch, in dem noch mal jede Kameraeinstellung erklärt wird und die gesamte Theorie vermittelt wird. Zudem benötigt man für viele Fotos doch schon ein wenig mehr Equipment, was man so am Anfang noch nicht hat. Für Anfänger empfiehlt sich meines Erachtens nach das Buch „Digitale Fotografie – Das große Handbuch„, ebenfalls erschienen bei Addison-Wesley, welches wir hier auch schon für euch besprochen haben.

Fazit
Komm Fotografieren ist ein sehr gelungenes Buch voller Inspiration und Handwerkskunst. So wie jeder Koch sicherlich mal mit einem guten Rezeptbuch angefangen hat, so fängt jeder Fotograf auch mit einem Bilderbuch an, aus dem er seine erste Kreativität schöpft. Von mir gibt es für dieses Buch eine uneingeschränkte Empfehlung. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Fotografieren!

Das Buch gibt es zu einem Peis von 29,80 Euro bspw. auf Amazon.de zu kaufen.

In den kommenden Wochen werden wir euch noch weitere Bücher von Addison-Wesley zum Thema Fotografie vorstellen und auch das Eine oder Andere Exemplar an euch verlosen.

Weitere Beispielbilder von mir findet ihr auf meinem Blog camillopfeil.de oder demnächst auch auf Flickr (werde ich dann hier später verlinken).

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.