Kritik | Glücklich und Schlank mit der LOGI-Methode – Diät ohne Jo-Jo-Effekt

591
0
Share:

Obwohl immer mehr Light- und so genannte Diätprodukte verzehrt werden, wird die Welt sprichwörtlich immer runder. Woran mag das liegen? Steckt da vielleicht ein grundsätzlicher Fehler im System? In seinem mutigen und Mut machenden Buch »Die LOGI-Methode. Glücklich und schlank.« gibt Dr. Nicolai Worm die Antwort auf diese und viele weitere drückende Ernährungsfragen. Er rechnet mit fettreduzierter und Kohlenhydrat lastiger Diät-Kultur ab und bricht eine medizinisch und ernährungswissenschaftlich fundierte Lanze für die artgerechte Ernährung: »Viel Eiweiß, das richtige Fett und weniger Kohlenhydrate!« (siehe LOGI-Pyramide) lautet das Credo der Ernährung nach LOGI. Viel Genuss und wenig Aufwand versprechen die 74 köstlichen Rezeptideen, die die revolutionäre Ernährungstheorie unkompliziert ins tägliche Leben transportieren. »Glücklich und Schlank.« ist ein Buch für alle, die schon vieles versucht haben, um sich wieder wohl in ihrem Körper zu fühlen. Ein Buch, das viel tiefer in die Ernährung einsteigt als die Ernährungsratgeber, die Zeitströme von GLYX und Low-Carb aufgreifen und dabei viel verständlicher, praxisbezogener und vergnüglicher bleibt als jedes wissenschaftliche Werk mit ähnlich viel Gehalt.

Imaedia.de meint
Abnehmen ohne Hungern, ein oft ersehnter Winsch, der jedoh durch falsche Diäten in einem Jo-Jo- Effekt ausgeartet ist. Doch mit der LOGI-Methode ist dies gar kein Problem. Die LOGI-Methode versteht sich weniger als richtige Diät, sondern einem Weg zu bewusster und gesunder Ernährung nach dem Low-Carb Prinzip. Wenig bis keine Kohlenhydrate, dafür viel Gemüse, Eiweiß und die richtigen Fette. Hält man sich bewusst an diesen Plan purzeln die Pfunde von ganz alleine. Das Gute dabei ist, dass man von den richtigen Produkten auch relativ viel essen darf, sodass kein Hungergefühl aufkommt.

Worm beschreibt in seinem Buch sehr ausführlich und verständlich die grundlegenden Gedanken dieser Ernährungstheorie. Die Hintergrundinformationen sind grafisch aufgewertet und unterstützen somit visuell die Theorie. Oft wirken die einzelnen Seiten jedoch, durch das sehr bunte Design, verspielt.

Wer nun denkt, was er mit dem ganzen Hintergrundwissen anfangen soll, wird im hinteren Teil des Buches auf rund 70 Seiten verschiedene Rezepte finden, die nach der LOGI-Methode konzipiert sind. Wir haben einige dieser Gerichte nachgekocht und müssen zweifelsohne sagen, dass diese sehr lecker sind. Vor allem die verschiedenen Frühstücksshakes, das Lachssteak und der Hasenrücken haben uns sehr überzeugt. Bei der Fülle an Rezepten dürfte jedoch für jeden etwas dabei sein.

Ich habe die LOGI-Methode nun einen Monat ausprobiert und kann sie nur weiter empfehlen. Allein nur durch die Ernährungsumstellung habe ich innerhalb eines Monats knapp 2kg verloren. Sicherlich ist die Umstellung anfangs nicht ganz so einfach, denn man muss einmal mit seinem Kühlschrank abrechnen und dann gezielt und bewusster einkaufen. Aber das spielt sich mit der Zeit ein. Ganz vergessen sollte man bei jedem Ehrgeiz jedoch nicht, dass man auch ein wenig Sport nebenbei treiben sollte, denn ist ist der Hauptantriebsmotor zur Fettverbrennung.

Fazit

LOGI ist nicht nur gesund, sondern oben drei auch noch eine Möglichkeit dauerhaft Gewicht zu verlieren. Als Hilfestellung dienen viele Rezeptideen, die einen bei den ersten Gehversuchen unterstützen.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.