HD+ – Mehrwert fürs Fernsehen?

807
1
Share:

hd_plus_1

Immer mehr HDTV Geräte stehen in deutschen Wohnzimmern und auch die Folgetechnologie 4k steht in den Startlöchern. Wer allerdings das volle HD Erlebnis genießen will, wird zunächst vielleicht enttäuscht sein, denn die Anzahl an frei empfangbaren Sendern in HD-Qualität ist übersichtlich und beschränkt sich neben den Öffentlich Rechtlichen Sendern auf wenige private Sender wie bspw. Servus TV oder Anixe HD sowie verschiedene Shopping- oder Special-Interest-Sender. Wer mehr will muss zahlen, in Form eines HD+ Abos.

Liest man die Rezensionen z.B. bei Amazon hierzu stellt man jedoch eine schiere Entrüstung über die Tatsache, dass man für eine Mehrleistung Geld zahlen soll, fest. War Satellitenempfang bisher „kostenlos“ soll man nun dafür bezahlen. Warum dies so ist und auch gerechtfertigt ist verstehen bzw. hinterfragen sicherlich nur die wenigstens. Neben mehr Bandbreite für die Übertragung, aufgrund der höheren Datenmenge, wodurch Kosten bei den Satellitenbetreibern anfallen, werden auch höhere Lizenzgebühren der Filmverleihe bspw. für die Übertragung eines aktuellen Spielfilms in HD Qualität verlangt. Diese Kosten werden nun eben für die, die es wollen, umgelegt und HD+ hat in diesem Falle, als Tochterunternehmen eines der weltweit führenden Satellitenbetreiber SES, die Vermittlerrolle übernommen. HD+ bezeichnet den Beitrag auch selbst als „Technische Servicepauschale“.

An sich ist es eigentlich nur ganz logisch, dass man für eine Mehrleistung auch etwas zahlt. Doch wenn einmal etwas kostenlos war, wie dies bspw. auch im Internet der Fall ist, fällt es manchen Leuten schwer dies zu verstehen. Doch auch im Internet muss man immer häufiger für Inhalte bezahlen. Bei Kabelnetzbetreibern liest man solche Meldungen eher weniger, denn hier muss man seit jeher bezahlen und auch für die HD Sender wird hier ein Mehrbeitrag fällig. Allein nur im Vergleich spart man knapp 20 Euro im Monat als Satellitennutzer. Denn diese werden für den Kabel-Grundanschluss normal gezahlt.

Ebenso ist etliche weitere Kritik auf Amazon zu lesen, welcher ich mich in einem Test selbst annehmen wollte. Somit habe ich mir also ein HD+ Modul mit Karte besorgt und dies in den vergangenen Wochen getestet.

HD+ bietet aktuell eine Auswahl an 16 HD Sendern welche im April noch um 4 weitere erweitert werden. Eine Übersicht gibt es am Ende des Beitrags.

Installation
Voraussetzung ist zunächst ein HD+ fähiges Empfangsgerät. In meinem Fall habe ich einen Panasonic TV der WTW60 Serie, welcher über zwei CI Slots verfügt. Hier habe ich nach Anleitung das CI Modul installiert. Einfach und unkompliziert. Beim einschalten des TV Gerätes wurde zunächst das CI Modul initialisiert und nach dem Einstecken der Karte das Abo geprüft. Ab dann konnte das neue Fernseherlebnis losgehen.

hd_plus_2

hd_plus_4

Praxis
Ich liebe den neuen Qualitätsgewinn. Das mehr an Pixel und Bild macht sich wirklich bemerkbar und gerade auch bei den in HD produzierten Filmen, Serien oder Sendungen sieht man den Unterschied deutlich. Mehr Details, eine höhere Farbdynamik und ein scharfes Bild sind das Ergebnis. Aber auch hier gibt es Kritiker, die von keiner wirklichen Verbesserung sprechen.

Es kommt natürlich immer auf den Vergleich an. Schaue ich mir Knight Rider auf HD und ohne HD an werde ich keinen großen unterschied feststellen, denn die Sendung ist nun mal nicht in HD. Schaue ich mir hingegen wie vor zwei Wochen auf Pro Sieben Dark Knight an, werde ich einen gewaltigen unterschied feststellen. Wenn man das Haar in der Suppe sucht, findet man es sicherlich immer. Ebenso in der Kritik stand die Tatsache, dass machen Sendungen in 4:3 dargestellt werden. Als Beispiel aus der Praxis kann ich hier die Simpsons nennen. Allerdings auch hier. Bei HD+ wird in dem Fall die Originalauflösung wiedergegeben und bei SD eben gestreckt bzw. hineingezoomt. Also alles keine Fehler, die man ankreiden kann.

Eine Sache, die ich allerdings auch bemerkt habe sind die langen Umschaltzeiten und das Initialisierungsprozedere. Bei jedem Einschalten des TVs wird das CI Modul sowie der Abo Status geprüft. Bei jedem Programmwechsel dauert es ebenfalls rund 3 Sekunden, bis ein Bild erscheint. Ein Vergleich mit einem HD+ Sky Receiver zeigte jedoch eine wesentlich kürzere Umschaltzeit. Muss wohl am CI Modul liegen. Hier werde ich in den kommenden Tagen noch mal ein anderes testen.

Allerdings sehe ich dies nicht als wirklichen Kritikpunkt, außer für notorische Zapper. Die werden damit nicht ihre Freude haben. Aber wenn ich eine Sendung wechseln will schaue ich vorher ins EPG was mich interessieren könnte und schalte dann um.

Sicherlich wird es in Zukunft aber eine Lösung geben, die auf eine Smartcard verzichtet und eine Authentifizierung per Web ermöglicht. Bei Sky Go funktioniert es ja auch wunderbar, wenngleich man hier fürs Fernsehern aber auch weiterhin eine Smartcard benötigt. Allerdings gibt es heute kaum noch ein neues TV Gerät, welches nicht über eine Netzwerkschnittstelle oder W-LAN verfügt.

Ein Tatsache die stimmt ist jene, dass man die Sendungen, sofern man die Lösung mit CI Modul nutzt, nicht aufnehmen kann. In Zeiten von Mediatheken heute aber sicherlich kein Beinbruch mehr. Ebenso bietet HD+ hier mit RePlay auch eine Dienstleistung an, um die Sendungen der letzten sieben Tage im Nachhinein per Stream in voller! Qualität anzuschauen.

hd_plus_3

Fazit
Für mich stellt HD+ eine Bereicherung des Fernseherlebnisses dar, denn es bietet eine wesentlich bessere Bildqualität. Nur so kann man wirklich das TV Gerät ausreizen, auch wenn die TV Qualität sicherlich nicht mit der einer Blu-ray konkurrieren kann (um gleich jedwede Kritik vorweg zu nehmen).

Auch der Preis von 50 Euro im Jahr für ein 12-monatiges Abo finde ich gerechtfertigt. Es entspricht rund 4,17 und ist damit in etwa gleich teuer wie das Kabel Pendant. Die Servicepauschale wird allerdings im Zuge der Sendererweiterung im April (siehe Liste unten) um 10 Euro auf 60 Euro steigen, was ich aber immer noch fair finde. Zudem wird es den Service zusätzlich als Abo-Modell zu einem Preis von 5 Euro im Monat geben. Also insgesamt auch 60 Euro im Jahr.

Lange Rede kurzer Sinn. Wer sich für HD+ interessiert und noch Zweifel hat, kann sich auf der HD+ Seite das Paket einfach versandkostenfrei bestellen und vier Wochen lang testen.

Senderübersicht aktuell:
RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, kabel eins HD, RTL II HD, SUPER RTL HD, N24 HD, TELE 5 HD, SPORT1 HD, DMAX HD, Nickelodeon HD, sixx HD, COMEDY CENTRAL HD und Disney Channel HD

Neue Sender ab 16. April:
ProSieben MAXX HD, RTL NITRO HD und n-tv HD

Weitere HD Sender:
Das Erste HD, ZDF HD, ARTE HD, 3sat HD, BR HD, KI.KA HD, NDR HD, PHOENIX HD, SWR HD, WDR HD, ZDFinfokanal HD, ZDFkultur HD und ZDFneo HD, einsfestival HD, ServusTV HD, Anixe HD, QVC HD, QVC Plus HD, HSE 24 HD, Juwelo TV HD, pearl.TV HD, sonnenklar.tv HD und 1-2-3.tv HD

Share:

1 comment

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.