CES 2014 – Ford C-MAX Solar Energi

469
0
Share:

Ford C-MAX Solar Energi

Auch Ford präsentierte auf der CES 2014 mit dem C-MAX Solar Energi ein interessantes Konzeptfahrzeug. Wie der Name schon verrät, geht es hierbei um Solartechnik, die auf dem Dach mit einer Fläche von rund 1,5 qm installiert wurde.

Damit zeigt Ford den ersten plug-in hybrid, der auch unabhängig vom Stromnetz funktioniert und seine Batterie vollständig aus der Kraft der Sonnenenergie laden kann. Dabei galt es eine Hürde zu überwinden, die diese Technik bisher eher „unbrauchbar“ machte. Die Fläche auf dem Auto ist normalerweise einfach zu klein und produziert nicht genug Energie.

Ford C-MAX Solar Energi

Auch der C-MAX Solar Energi produziert im eigentlichen Sinne „nur“ 300 Watt die Stunde, was ebenfalls zu einer Ladedauer von über einem Tag führen würde und damit unpraktisch wäre. Allererdings hat man sich hier einen Trick einfallen lassen, der die Energieausbeute um das rund 8-fache erweitert.

Hierzu wurde eine Art Lupeneffekt genutzt, der die Sonnenenergie bündelt und konzentriert auf das Panel schickt. Hat jeder kleine Junge in seiner Jugend sicherlich schon einmal ausprobiert, was man mit einer Lupe und Sonne so alles verbrennen oder schmelzen kann… Insgesamt führt dies jedoch dazu, dass der Akku in rund vier Stunden wieder voll aufgeladen ist. Also nach dem 9to5 Job wieder voll aufgeladen ist. Die rein elektrische Reichweite dabei beträgt rund 35 Kilometer.

Ford C-MAX Solar Energi - Die Technik

Nun stellt sich als letztes noch die Frage. Wie soll das mit der Lupe funktionieren. Schließlich wandert die Sonne und die Stellung der Lupe müsste sich ständig verändern. Aufschluss hierzu gibt die Grafik. Das Auto muss sich also quasi im Bereich von 5m den Tag über bewegen und der Sonne folgen. Zudem benötigt es halt die speziellen Parkplätze mit der Lupe oben drauf. Weitere Infos dazu auch im nachfolgenden Video (auf Englisch).

Bilder (c) Ford

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.