Test: BenQ GW2765HT 27“ Monitor – Premium-Allrounder zum unschlagbaren Preis ?

1835
0
Share:

benq_GW2765_imeadia_titel
Mit dem BenQ GW2765HT stellt BenQ gemäß eigener Aussage einen „Premium-Allrounder“ in 27-Zoll Größe vor und man lässt die Fakten sprechen. WQHD (2560×1440), IPS, 100% sRGB-Farbraumabdeckung , 109ppi, flimmerfreies LED-Backlight, Low Blue Light Modus und ein ergonomischer Standfuß.

Wenn man diese groben Fakten nun einfach so hinnimmt und in eine Wagschale wirft, müsste man von einem Preis von rund 600-700 EUR ausgehen. Bei BenQ jedoch nicht, so liegt die UVP für den 27-Zöller bei rund 400 Euro. Da muss man sich natürlich nun fragen, warum die Preisdifferenz gegenüber Bildschirmen anderer Hersteller mit gleichen key facts recht  ist?
Ob BenQ hier nicht etwas zu viel verspricht werden wir nun herausfinden. Gespannt sind wir auf jeden Fall.

Um euch den Monitor und Packungsinhalt/Lieferumfang bildlich etwas näher zu bringen haben wir ein kleines Unboxing-Video incl. kurzer Produktvorstellung für euch gedreht. Ansonsten findet ihr weiter unten im Text noch ein paar Detailaufnahmen vom Gerät.

Nach nun ein paar Tagen im Alltagstest und diversen Messungen sind wir schon recht begeistert von dem Gerät.

Beschreibung
Der 27“ Monitor GW2765HT von BenQ kommt im schlichten schwarz, wobei das Display selbst von einem edel anmutenden, in schwarzem Hochglanz-Klavierlack ausgeführtem, Rahmen eingefasst wird. Dieser fällt mit 2cm Breite erfreulicherweise recht schmal aus, sodass es im Multi-Monitorbetrieb durchaus erträglich ist mehrere Geräte neben-/übereinander zu nutzen. Ansonsten hat BenQ gegenüber den direkten „Vorgängermodellen“ viel dazugelernt. Der Standfuß wird in einem matten schwarz ausgeführt und ist somit nicht mehr so kratzerempfindlich. Die Bedienelemente befinden sich auf/hinter der rechten Seite des Bildschirms und könnten unserer Meinung nach etwas ergonomischer ausgeführt werden. Es ist schlichtweg manchmal nicht zu sehen welchen Knopf man gerade trifft. Auch die „Power-LED“ ist nur von der Seite aus zu sehen. Das kann man definitiv besser machen. Aber um ehrlich zu sein, stellen wir ein Display doch eh nur 1x ein?

Aber ansonsten passt halt auch alles… Durch den wirklich gut ausgeführten Standfuß ist das Display echt sehr flexibel in der Aufstellung und bietet viele Möglichkeiten sich ergonomisch auf den Arbeitsplatz des Benutzers einstellen zu lassen. Das Display verfügt über eine Pivot-Funktion, ist 160° nach links und rechts schwenkbar. Um ca. 14cm lässt sich die Höhe variieren und eine mögliche Neigung von 5° runter und 20° rauf wird gewährleistet.

Die Anschlussvielfalt des Displays ist hervorragend und alleine deswegen darf sich der GW2765HT durchaus „Allrounder“ schimpfen. D-sub(VGA) / DVI-DL / Display Port 1.2 / HDMI1.4 / Kopfhöreranschluss und Line-In sind da wirklich mal eine Ansage. Wobei ich sagen muss, dass diese 2x 1W integrierten Lautsprecher halt fürs Büro okay sind um ggf. einen Signalton zu hören aber mehr sollte man da auch nicht erwarten.

Kompakt ist ein 27“-Monitor wohl selten, sodass wir hier zum Thema Maße auch nichts weiter ausführen. Diese könnt ihr der Tabelle entnehmen.

Abmessungen & Gewicht
Abmessungen (HxBxT mm) 555 x 641 x 244
Nettogewicht (kg) 6,9 kg
Bruttogewicht (kg) 9

Besonderheiten

Kommen wir nun mal zu den Besonderheiten. BenQ bewirbt das Display mit den bereits in der Einleitung erwähnten Technologien die einfach schon vielversprechend sind. Aber man hat sich auch etwas dabei gedacht. Nehmen wir einmal die Eye-Care-Technologie als Beispiel. Dahinter stehen durchaus sinnvolle Features, wie z.B. die Anpassung der Displayhelligkeit an das Umgebungslicht und es komplett flimmerfrei ist. Das merkt man zwar ohne Hilfsmittel nicht,  es soll jedoch letzten Endes wirklich augenschonender sein. (Viele Hersteller nutzen noch eine Art Frequenzansteuerung der Hintergrundbeleuchtung um die Helligkeit zu regulieren.)

Ein weiterer noch recht junger Ansatz ist der so genannte „Low Blue Light Modus“. Davon verspricht sich der Hersteller durch eine Absenkung der Blau Anteile im wiedergegebenem Bild bzw. dem emittierten Licht des Displays ein augenschonenderes Arbeiten. Das haben wir getestet, und gerade beim Lesen von längeren Texten kommt es eher an dieses angenehme Lesegefühl von einem „Kindle“ Paperwhite heran. Ob das nun jedoch nur unsere subjektive Meinung ist oder ob das jeder so empfindet können wir nicht sagen. Aber einen Blick wert ist diese Funktion auf jeden Fall.

Bild

Viele von euch denken nun sicher „… hmm … 27-Zoll und kein 4K … 4K ist die Zukunft“?! Sicher ist 4K (oder mehr) mittelfristig eine Zukunft, aber wollt Ihr diese Zukunft mit der Bildgüte oder dem 5-10x an Geldeinsatz zahlen? Im Alltag würden wir sagen, dass 27“ mit einer WQHD-Auflösung ein wirklich toller Kompromiss ist. 77% mehr virtuelle Arbeitsfläche verspricht die Auflösung von 2560 x 1440 gegenüber „normalem“ Full-HD und das merkt man auch. Und das durchaus angenehm. Mit 109ppi ist der GW2765HT gestochen scharf und muss sich aus 40-60cm Abstand auch nicht hinter dem gewohnten Apple-Retina-Displays verstecken. Zudem ist die Ansteuerung von 4K Displays derzeit noch recht schwierig. Zumeist lassen sich diese nur mit 30Hz ansteuern, was dann je nach Nutzung doch problembehaftet sein kann. Weder für Spieler, noch für Leute die irgendwie was mit Animation zu tun haben kann ich mir vorstellen, dass das derzeit eine ernste Alternative ist. Somit sind wir wieder bei der WQHD-Auflösung mit 27“.

Über die Bildgüte selbst mögen wir garnicht so viel schreiben. Subjektiv ist diese durchaus gehoben und kann mit unserem 27“ iMac-Display und einem 27“ IPS-Display von Fujitsu (beide WQHD) locker mithalten. Gespannt waren wir gerade in Anbetracht des Schnäppchen verdächtigen Preises auf die Themen „Homogenität der Displayausleichtung“, Clouding und IPS-Glow.

Um diese Themen nun nicht komplett auszuformulieren haben wir das Display einmal mit der Hilfe von einem Datacolor Spyder 4 Elite incl. Mess-Software analysiert.

Das Messprotokoll findet ihr hier:
Spyder4Elite 4.5_BenQ_GW2765HT
(Zur Messung befand sich das Display im sRGB-Modus)

Was das Thema Homogenität und Luminanz angeht enttäuscht das Display absolut nicht und zeigt über das ganze Bild verteilt wirklich nur minimale Abweichungen. Diese sind aber in Anbetracht des Kaufpreises auch einfach hinzunehmen. Einzig und alleine ein wenig Kritik müssen wir beim Weißpunkt anbringen, denn hier gelang es uns nicht diesen optimal zu kalibrieren.
Benq_GW2765HT Messergebnis

Fazit
Wow! Wir sind erstaunt. Vor 1,5 Jahren haben wir noch gut das doppelte für einen 27“- IPS – Monitor hinlegen müssen. Für 399€ UVP erhaltet Ihr hier einfach ein wirklich spitzenmäßiges „Prosumer“-Gerät. Der GW2765HT bringt sinnvolle Neuerungen mit sich und bietet ein hervorragendes, homogenes, farbgetreues und kontrastreiches Bild.

Dementsprechend auch eine klare Kaufempfehlung von uns.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.