Synology DiskStation DS216Play – Erfahrungsbericht und Test

Share:

Bereits im November haben wir unsere Serie zum Thema Datensicherung und Datensicherheit angekündigt. In den vergangenen Wochen hab ich mich intensiv mit der Synology DiskStation DS216play beschäftigt und somit der Datensicherung für Privatpersonen. Da solch ein NAS und die verschiedenen Möglichkeiten sehr erklärungsbedürftig sind, habe ich einzelne Aspekte in Form von Videos aufbereitet.

Synology DS216Play – Externe Datensicherung der DiskStation – Disaster Recovery


Auch wenn die Speicherung auf der DiskStation bereits eine hohe Datensicherheit bietet, seid ihr damit nicht komplett geschützt. Zum einen besteht die Gefahr des gleichzeitigen Defekts beider Platten, zum anderen aber auch die Gefahr durch Feuer, Wasser, Strom, etc., die ihr nicht beeinflussen könnt. Somit empfiehlt es sich ein Disaster Recovery bereitzuhalten. Wir zeigen euch, wie das mit der DiskStation funktioniert. Dazu haben wir uns drei Wege angeschaut.

  1. Sicherung auf einer externen Festplatte
  2. Sicherung in einer Public Cloud z.B. Micosoft OneDrive, Strato HiDrive, Google Drive, Amazon Cloud Drive, etc.
  3. Sicherung per Private Cloud auf anderen Computern

Dieses Video gibt euch einen Überblick über die Möglichkeiten. Wer allgemein Fragen zur Einrichtung hat meldet sich bitte und wir versuchen weiterzuhelfen.

Synology DS216Play – Einrichtung von Apple Time Machine für Mac


Als Apple Nutzer setzte ich natürlich auch auf die eigene Datensicherung via Time Machine. In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr auf der Synology DiskStation Apple Time Machine aktiviert und einrichtet, um euren Mac zu sichern.

Synology DS216Play – 4k Transcoding – Test + Erfahrungsbericht


Ein besonders Merkmal der Synology DiskStation DS216play ist das sogenannte 4k Transcoding. In diesem Video kläre ich, was das eigentlich bedeutet, wie es funktioniert, wofür ihr es brauchen könntet und wie gut es in der Praxis wirklich funktioniert hat.

Synology DS216Play – iOS Apps für iPhone/iPad/iPod im Überblick


Synology bietet eine Vielzahl an mobilen Apps für das Smartphone oder Tablet an, mit denen ihr die Multimedia Inhalte der DiskStation wiedergeben könnt. Dies funktioniert sowohl lokal als auch über das Internet per Synology QuickConnect. Ebenso könnt ihr über die verschiedenen Apps auch Inhalte von euren mobilen Endgeräten auf dem NAS sichern. In diesem Video gebe ich euch einen Überblick über die verschiedenen Synology Apps.

Fazit

Insgesamt hat mich die Synology DiskStation DS216Play überzeugt und sie eignet sich perfekt zur Datensicherung für den privaten Einsatz.

Besonders positiv aufgefallen ist mir

  • Laufruhe (Natürlich auch abhängig von den verwendeten Festplatten. Bei uns waren es Seagate NAS Festplatten mit 5900rpm)
  • Usability und Software Design (das NAS ist wirklich sehr einfach in der Bedienung und Einrichtung. Ebenso ist die integrierte Hilfe sehr gut zur Selbsthilfe)
  • Bei Bedarf bietet es noch viele weitere professionellere Optionen

Besonders negativ aufgefallen ist mir

  • Der fehlende USB Anschluss an der Vorderseite (Es sind zwar zwei USB Ports auf der Rückseite vorhanden, allerdings würde zumindest einer an der Vorderseite für einen einfacheren Zugang Sinn machen)

Insgesamt von meiner Seite aus eine Kaufempfehlung. Wenn ihr zum Gerät noch Fragen habt stellt sie uns einfach und wir versuchen alles bestmöglich zu beantworten.

Share:

1 comment

Leave a reply