Man of Steel – Die Superman Neuverfilmung ab dem 20. Juni im Kino

843
3
Share:

Man of Steel“. Nach sieben Jahren erscheint am kommenden Donnerstag unter der Regie von Zack Snyder die lang erwartete Neuverfilmung der Geschichte des amerikanischen Superhelden Superman. Aus der Feder von Jerry Siegel und Joe Shuster entsprungen, feierte der Superheld erstmal 1938 in einem Comic Premiere. Heute ist Superman eine Ikone und weltweit als der Superheld bekannt.

Die erste Verfilmung des Comichelden gab es mit Christopher Reeve in der Hauptrolle bereits 1978. Darauf folgenden mehrfache Auflagen des Klassikers, zuletzt 2006 mit Superman Returns, der allerdings floppte. Mit Zack Snyder ist nun aber ein sehr erfahren Mann am Werk, der bereits für Kassenschlager wie 300 verantwortlich war. Auch am Drehbuch saß mit David S. Goyer, u.a. verantwortlich für The Dark Knight, kein unbekannter.

Der Trailer sieht zumindest schon sehr vielversprechend aus und auch der Cast ist mit Russell Crowe, Diane Lane und Kevin Costner hochrangig besetzt.

Die Story kurz zusammengefasst

Ein kleiner Junge erfährt, dass er über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt und nicht von der Erde stammt. Als junger Mann will er herausfinden, woher er kommt und welche Aufgabe ihn hier erwartet. Doch er muss zunächst den Helden in sich entdecken, um die Welt vor der Vernichtung zu bewahren und selbst zum Symbol der Hoffnung aller Menschen aufzusteigen.

„Man of Steel“ ab dem 20. Juni in deinem Kino.

Disclaimer

Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Artikel im Auftrag von Warner Bros. Entertainment.

Share:

3 comments

  1. Thorsten 24 Juni, 2013 at 11:13 Reply

    Bryan Singer ist nun aber auch alles andere als unerfahren ;) Bin schon gespannt, werde die Tage ins Kino gehen!

  2. Murat 27 Juni, 2013 at 11:02 Reply

    Der Film die Effekte und alles hat gestimmt … besser als erwartet vor allem die finalen scenen sind unglaublich gut
    einziges manko das 3d war sehr anstrengend normalerweise macht s mir nix aus aber bei diesen film gabs kopfschmerzen im anschluss

  3. Antonia 27 Februar, 2014 at 04:09 Reply

    Den haben wir heute Nacht in unserem Heimkino angeschaut, nachdem wir leider nicht dazu gekommen waren ihn anzuschauen, als er Film noch im Kino lief. Ein wirklich toller Streifen und die 3D-Technik kam überraschend gut rüber finde ich!

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.