Fractal Design Define R4 Design Computer Case – Test

722
0
Share:

fractal_design_define_r4_design_computer_case_test_imaedia_de (1)

PC-Gehäuse. Eigentlich kein Gebiet auf dem ich mich normal bewege, aber zwecks des Zusammenbaus eines Multimedia-PCs, ja richtig, kein Apple, habe ich mich in den vergangenen Wochen ein wenig damit auseinander gesetzt.

Zunächst erschlägt einen das riesige Angebot an Gehäusen, doch schnell konnte ich für mich die relevanten Produkte herausfiltern. Denn ich wollte ein stilvolles Gehäuse. Schlicht und elegant vom Äußern und mit moderner Ausstattung. Eine Menge der Gehäuse sehen in meinen Augen schrecklich auf. Aufgemotzte Gamer Tower mit allem Möglichen an Gimmicks. Doch denkt auch einer an die Ästheten? Auf jeden Fall, denn mit Fractal Design (Made in Sweden) habe ich einen Hersteller gefunden, der diese Wünsche versteht und erfüllt.

Entschieden habe ich mich für das Modell „Define R4“ in Titanium Grey. Ein wirklich sehr schönes und schlichtes Gehäuse. Es ist insgesamt schwarz und die vordere Tür ist in grau. Auch wenn es aus preislichen Gründen kein echtes Aluminium ist, so ist das Finish sehr gelungen und macht optisch echt was her. Oben auf dem Gehäuse findet man mit HD-Audio, 2x USB 2.0 und 2x USB 3.0 die wichtigsten externen Anschlüsse sowie natürlich ein Power und Reset Button sowie eine Aktivitäts-LED. Das Anschlusspanel ist elegant in die Gehäuseoberseite eingebettet und sauber verarbeitet, wie auch das gesamte Gehäuse. Klaffende Spaltmaße oder scharfe Kanten sucht man hier vergebens. Das Gehäuse sieht also nicht nur gut aus sondern ist auch exzellent verarbeitet.

Außen Hui, Innen auch Hui, denn hier verstecken sich weitere Entwicklungshighlights. Wenn man die Tür vorne öffnet oder die Seitenwände abnimmt sieht man überall schwarzen Schaumstoff bzw. dicke Dämmmatten. Diese sorgen dafür, dass die Geräuschkulisse auf einem angenehm niedrigen Level bleibt. Somit ist der Computer im Normalbetrieb quasi nicht wahrnehmbar. Es sei denn man hängt natürlich genau mit dem Ohr am Gehäuse.

Aber auch das Innendesign bzw. Konzept kann sich sehen lassen. Der Raum ist gut genutzt und es lassen sich eine Menge Komponenten verbauen. Hier einige Fakten:

  • Platz für 2x 5,25 Zoll Laufwerke (bspw. DVD, Blu-ray,…)
  • Platz für 8x 3,5 Zoll Festplatten oder 2,5 Zoll Festplatten, zusätzlich noch Platz für 2x 2,5 Zoll Festplatten
  • Bis zu 7x Lüfter
  • CPU Kühler bis 17cm
  • Mainboards mit bis zu sieben Erweiterungskarten
  • Grafikkarte bis zu 29,5cm bzw. wenn man einen HDD-Käfig entfernt bis zu 43cm

Dies soll nur ein grober Überblick über die Facts sein. Den Rest könnt ihr auf der Herstellerhomepage nachlesen.

Doch noch ein paar Worte zum Innenraum. Im Gehäuse verbaut sind schon zwei Silent Lüfter (14cm, 1.000 Umdrehungen pro Minute), die in meinem Fall völlig ausreichend sind. Über die verbaute Lüftersteuerung kann je nach Bedarf auch noch die Lüfterdrehzahl angepasst werden. Vor den einsaugenden Lüftern befinden sich zudem Staubschutzgitter, sodass der Innenraum immer schön clean bleibt und die Komponenten nicht verdrecken.

Für den Luftstrom optimiert wurde ebenfalls der obere HDD Käfig, den man um 90 Grad drehen kann, sodass der Airflow direkt durch die Platten streift. Alternativ, entfernt man den Käfig und hat eine längere Grafikkarte, dient der Lüfter zum zusätzlichen Kühlen dieser.

Auch zum Thema Kabelmanagement wurde sich Gedanken gemacht und hinter dem Mainboard noch Platz gelassen. Über die Unzähligen Kabeldurchführungen können so die überflüssigen Kabellängen unsichtbar verstaut werden. Damit sieht das Innere nicht nur aufgeräumt aus, sondern es verbessert auch noch den Luftstrom.

Beim Einbau der Komponenten gab es keine Komplikationen. Durch das Innenraumdesign ließ sich alles gut und bequem einbauen. Wie bereits oben erwähnt gibt es keine scharfen Kanten.

Fazit

Das Fractal Design R4 begeistert nicht nur optisch durch sein schlichtes und elegantes Äußeres, sondern überzeugt auch durch ein hohes Maß an Verarbeitungsqualität und ein gelungenes Innenraumkonzept. Ein Gehäuse wie für meine Ansprüche gemacht.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.