Test | Samsonite Pro-DLX3 Business Rolling Tote

685
0
Share:

Pro-DLX3 steht bei Samsonite für die gehobenen Ansprüche der Geschäftskunden und Businessreisenden. Unter dieser Oberbezeichnung werden verschiedenste Modelle bzw. Taschen angeboten, die besonders auf die Bedürfnisse von Geschäftsleuten auf Reisen zugeschnitten sind. Das Design lässt sich als eher schlicht und elegant bezeichnen, bietet dem Auge jedoch mit einigen roten Akzenten durchaus Anreize Das Zauberwort beim Design lautet allerdings: Understatement. Wir möchten euch heute ein Exemplar der Pro-DLX3 Reihe vorstellen, den Business Rolling Tote, welchen wir die letzten vier Wochen aktiv im Einsatz hatten.

Kurzzusammenfassung
Der Business Rolling Tote ist ein kompakter Trolley mit geringen Abmessungen von gerade einmal 43.5 x 20.0 x 40.0 cm. Er eignet sich somit also auch ideal als Boardgepäck für das Flugzeug und entspricht auch den Empfehlungen der IATA (International Air Transport Association). Mit 25,50l Volumen bietet der Trolley zudem genug Platz für Laptop, Akten, Ordner, Kleinigkeiten und Ersatzkleidung für einen Tag. Somit also der perfekte Begleiter für einen kurzen Businesstrip mit einer Übernachtung.

Koffer mit ausgezogener Teleskopstange

Das Material des Trolleys ist zweiteilig aus Nylon und Nappaleder. Abgesetzt finden sich ein paar rote Nähte, sowie rote Samsonite Embleme auf den Reißverschlüssen. Die 2-teilige Teleskopstange lässt sich bequem ausfahren und liegt gut in der Hand. Zudem lässt sich der Koffer sehr gut und bequem rollen. Er steht auf zwei groß dimensionierten Rollen, die ein gutes Abrollverhalten aufweisen und zudem sehr robust sind. An der Vorderseite wird der Halt des Trolleys durch einen starken Standfuß garantiert, sodass er sicher steht und auch der Stoff nicht auf dem Boden schleift. Zusätzlich besteht auch noch die Möglichkeit die Tasche mittels des mitgelieferten Trageriemens auf der Schulter zu tragen. Bei einem Eigengewicht von 3,38 kg aber keine Empfehlung.

Koffer von hinten

Zwischenfazit
Schon jetzt können wir den Trolley uneingeschränkt empfehlen, denn er glänzt durch eine vorbildliche und hochwertige Verarbeitung, eine durchdachte Raumaufteilung und ein elegantes und dezentes Äußeres. Ein Businessbegleiter wie man ihn sich wünscht und um den sie ihre Kollegen beneiden werden. Wermutstropfen ist alleine nur der recht hohe Preis von Euro 269. Hier muss der Kunde, wie auch in der Businessclass im Flugzeug, einen Aufschlag zahlen. Doch wer sich den Komfort leisten möchte, wird die Investition auf keinen Fall bereuen. Denn nicht nur die Verarbeitungsqualität und die bereits über 100 Jahre Erfahrung sprechen für sich, nein, auch die 5 Jahre Garantie signalisieren eine Langlebigkeit des Trolleys.

Im Folgenden werden ich nun noch im Detail auf den Trolley eingehen

Innenraum
Wie oben bereits erwähnt, hat der Business Rolling Tote eine sinnvolle Aufteilung in mehrere Bereiche. Beginnen wir Vorne. Dort befindet sich eine leicht versenkte Reisverschlusstasche. In ihr kann man kleinere Dokumente verstauen oder alternativ findet hier auch ein iPad seinen Platz, was dann allerdings in einer gepolsterten Zusatztasche dort verstaut werden sollte. Dahinter befindet sich ein weiteres Reißverschlussfach, welches mehrere kleine Fächer beinhaltet. Hier finden Stifte, das Handy, sonstige technische Gadgets oder auch Reiseunterlagen bspw. in dem Netzfach platz. Zusätzlich ist ein Schlüsselanhänger integriert, den man auch abnehmen kann. Die Aufteilung ist  sehr gelungen und zudem klappt sich das Fach V-förmig auf, sodass man sofort den kompletten Überblick über den Inhalt hat und nicht lange in der Tasche rumwühlen muss. Zudem erleichtert dies auch die Abfertigung am Flughafen. Alle weiteren Fächer öffnen sich auch V-förmig.

Vorderes Fach

2. Fach

Detaillösung Schlüsselanhänger

Im nächsten Fach findet sich dann Platz für einen Laptop bis maximal 16,4“. Das Fach ist angenehm gepolstert und sorgt für einen ausreichenden Schutz. Zusätzlich befinden sich hier noch drei Reißverschlussfächer, in denn das Laptopzubehör seinen Platz findet.

3. Fach

Laptopfach

Das letzte Segment ist das insgesamt größte Fach. Hier findet problemlos ein Ordner platz, sowie noch dünnere Mappen, eine Kladde oder ein Block. Im selben Fach befindet sich abgetrennt noch ein Fach für Kleidung, in dem, wie oben bereits erwähnt, genug Platz für eine Wechselkleidung sowie Kulturtasche ist. Das Kleidungsfach besitzt einen elastischen Spanngurt, mit dem die Kleidung befestigt werden kann.

Fach aufgeklappt

Platz für Ordner und Unterlagen

Kleidungsfach

Genug Platz für einmal Wechselkleidung

Kleidungsfach kann komplett blickdicht verschlossen werden

Wie schon mehrfach erwähnt gefällt mir das Innenraumkonzept, denn es ist durchdacht und bietet ausreichend Stauraum für die nötigsten Dinge.

Außen
Außen besticht der Trolley durch zeitlose Eleganz. Das Außenmaterial besteht primär aus sehr robustem Armoured Nylon Gewebe. Einige Akzente werden mit Nappaleder gesetzt und geben dem Trolley eine noch exklusivere Note. Zudem wurden einige Farbakzente in rot gesetzt, die dem Trolley ein wenig die Strenge nehmen und das Bild auflockern. Dennoch bewahrt er immer ein Höchstmaß an Understatement.

Die Ecken des Trolleys wurden zusätzlich verstärkt, um eventuellen groben Stößen Gegenwehr zu bieten. Zusätzlich befindet sich an der vorderen Unterseite ein Standfuß, der für Standhaftigkeit sorgt und auch das Obermaterial vor Kontakt mit dem Unterboden schützt.

Stanfuß am Unterboden

Verstärkung an den Rändern

Die zwei verbauten Rollen sind ebenfalls sehr solide und recht groß dimensioniert. Das Abrollverhalten ist sehr sanft und störungsfrei. Der Trolley lässt sich sehr gut kontrollieren und koordinieren und bleibt gut in der Spur.

Rollen

Neben dem Rollen kann man den Trolley auch mittels Schultergurt tragen. Der Gurt ist sehr gut gepolstert und liegt angenehm auf der Schulter auf. Dennoch kann er auch nicht über das Gewicht hinwegtäuschen. Hat man Den Trolley voll beladen kommt hier schon ein Gewischt von 8 kg zustande, was dann auf den Schultern lastet. Daneben besitz der Trolley noch zwei Tragegriffe die sehr gut in der Hand liegen.

Griffe und Tragegurt

Huckepack unterwegs

Ein kleines Gimmick noch am Rande. An der Außenseite ist ein kleines ausziehbares Adressschild angebracht. Zudem ist hinten eine Lasche, sodass man den Trolley auch auf einen größeren Koffer aufstecken kann.

Adressschild

Nach den ganzen Lobeshymen  möchte ich an dieser Stelle auch mal eine kleine Kritik einstreuen. So befinden sich auf der Rückseite zwei halbsichtbare Schrauben, die man hätte sicherlich besser kaschieren können. Auch das mitgelieferte Schloss möchte ich an dieser Stelle einmal rügen. Das schloss wirkt etwas labil und nicht wirklich sehr massiv. Zudem haben wir drei Reißverschlusspaare, die man verschließen könnte. Aber nur ein Schloss. Wie man es hätte besser lösen können fällt mir spontan zwar nicht ein, aber es ist auf jeden Fall ein kleiner Kritikpunkt.

Ein Schloss für drei Reißverschlüsse

Sichtbare Schrauben

Verarbeitung
Die Verarbeitung ist ohne jeden Zweifel extrem hochwertig und tadellos. Bis auf die Sache mit der Schraube habe ich nichts gefunden, was den Qualitätseindruck auch nur im Geringsten trüben konnte. Auch bei den Materialien hat Samsonite viel Wert aufs Detail gelegt, denn es wurden bspw. die Reißverschlüsse (YKK RC Zippers) verbaut. Diese sind aktuell die stabilsten und langlebigsten Reißverschlüsse die es gibt.  Oft ist der Reißverschluss eins der schwächsten Glieder, da er täglich mehrmals benutzt wird. Doch diese Zipper sollten ohne Probleme viele Jahre ihren Dienst verrichten.

Reißverschluss

Fazit
Ich kann man Zwischenfazit nur noch einmal wiederholen. Der Samsonite Pro-DLX3 Business Rolling Tote stellt für mich eine perfekte Symbiose aus verschiedenen Eigenschaften dar. Sein Äußeres und sein Inneres überzeugen ebenso wie Haltbarkeit, Verarbeitung und Komfort. Ein Businessbegleiter wie man ihn sich wünscht und um den sie ihre Kollegen beneiden werden. Wermutstropfen ist alleine nur der recht hohe Preis von Euro 269. Hier muss der Kunde, wie auch in der Businessclass im Flugzeug, einen Aufschlag zahlen. Doch wer sich den Komfort leisten möchte, wird die Investition auf keinen Fall bereuen. Denn nicht nur die Verarbeitungsqualität und die bereits über 100 Jahre Erfahrung sprechen für sich, nein, auch die 5 Jahre Garantie signalisieren eine Langlebigkeit des Trolleys.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.