News | Kein Mittel gegen Liebe – mit Kate Hudson, Gael García Bernal

411
0
Share:

Marley (KATE HUDSON) genießt ihr Leben in vollen Zügen: Sie hat tolle Freunde, lebt in einem hippen Apartmenthaus im Herzen New Orleans und ist erfolgreich im Job. Ihre Freizeit genießt sie mit ihren besten Freunden in ihrem Lieblingsclub und gegen heißen Sex mit ihrem Lover hat sie auch nichts einzuwenden. Nur feste Liebesbeziehungen sind nicht ihr Ding. Ausgerechnet eine schwere Krankheit soll all dies ändern. Der schüchterne Dr. Goldstein (GAEL GARCÍA BERNAL) tritt in ihr Leben und sie begreift, wie wichtig die große Liebe für ein erfülltes Leben ist. Und so öffnet Marleys Lebensfreude und Kampfeswille allen Beteiligten die Augen für die wirklich wichtigen und schönen Dinge im Leben…

KEIN MITTEL GEGEN LIEBE erzählt die Geschichte einer quirligen jungen Frau, die durch eine schwere Krankheit beginnt, ihr Leben neu zu betrachten und wirklich zu lieben. Ein Film über das Sterben, der ganz viel vom Leben und der Liebe erzählt und nicht umsonst im Herzen von New Orleans gedreht wurde – einer leidgeprüften Stadt, deren ganz besonderes Lebensgefühl half, 2005 die Katrina-Katastrophe zu überstehen. Als Regisseurin wurde Nicole Kassell engagiert, die schon mit ihrem Regiedebüt DER DÄMON IN MIR („The Woodsman“) ein ausgesprochen gutes Gespür für feine Nuancen bewiesen hat. Sie erzählt den schwierigen Weg ihrer Heldin mit sehr viel Herz und Humor und ganz ohne falsches Pathos.

Für diesen emotionalen Drahtseilakt konnten die Oscar®-nominierte Hauptdarstellerin Kate Hudson („Wie werde ich ihn los – in zehn Tagen?”) sowie der mexikanische Shootingstar Gael García Bernal („La mala educacíon”) gewonnen werden, die der ungewöhnlichen Liebesgeschichte eine große Leichtigkeit, aber auch emotionale Tiefe verleihen. Dabei werden sie von einem hervorragenden Ensemble unterstützt, darunter die Oscar®-Gewinnerinnen Kathy Bates und Whoopi Goldberg sowie Lucy Punch („Dinner für Spinner”) und Treat Williams („Love Vegas”).

Kein Mittel gegen Liebe ab dem 6. Oktober 2011 im Kino.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.