Test | AOC i2369Vm – günstiger Monitor mit IPS-Panel, HDMI x Display Port für Office

883
0
Share:

AOC i2369Vm

IPS muss nicht immer teuer sein. Das beweist AOC mit seiner aktuellen Generation von Monitoren. Stellvertretend habe ich den AOC i2369Vm getestet, welcher mit 23 Zoll Bildschirmdiagonale und einer Full-HD Auflösung daher kommt. Der Preis, nur rund 140 Euro. Im Vergleich zu einem „professionellen“ Display mit IPS-Panel ein wahres Schnäppchen.

Doch was kann der AOC i2369Vm in der Praxis?

Zunächst fange ich wie immer einmal beim Design an. Und hier kann der AOC i2369Vm bereits punkten. Der dünne Rahmen und das untere Aluminium Finish wirken sehr ansprechend. Und getreu dem Motto „ein schöner Rücken kann auch entzücken“ wurde sich ebenfalls Mühe bei der Gestaltung der Rückseite gegeben. Die geschwungene Rückseite im Nadelstreifenlook überzeugt auf jeden Fall. Natürlich ist in dieser Preisklasse nur Plastik verbaut, aber wenn es optisch so gelungen und ansprechend ist spricht ja nichts dagegen.

Anschlüsse

Der AOC i2369Vm ist gut bestückt. 2x HDMI, 1x Display-Port, 1x Audio-In und 1x Audio-Out. Ebenfalls besitzt er integrierte Lautsprecher, die jedoch nur als „Notbehelf“ gut sind. Zumindest in meinen Ohren, aber in der Hinsicht bin ich auch recht Anspruchsvoll. Und gemessen an dem Einsatzgebiet und dem Zweck des Monitors ist diese Lösung angemessen.

AOC i2369Vm Anschlüsse

Die zwei Audio Ports find ich gelungen, denn somit hat man quasi das Audio von seinem Computer durchschleifen und am Monitor dann einen Kopfhörer anschließen.

Ergonomie

Zweifelsohne muss man in dieser Preisklasse auch ein paar Abstriche machen und diese liegen in der Ergonomie. Der Monitor wird nur mit einem einfachen Standfuß ausgeliefert. Er lässt sich aber dennoch in seiner Neigung verstellen. Nach vorne nur ein wenig (3 Grad), nach hinten dafür umso mehr (21 Grad). Die Höhe muss man anderweitig durch bspw. ein Buch unter dem Standfuß oder einer Ablage regulieren. Alternativ kann man den Monitor auch an der Wand aufhängen.

AOC i2369Vm Ergonomie

Die Bedienung der unten Angebrachten Druckknöpfe zur Bedienung des Menüs stellt sich in der Anwendung als wacklige Nummer heraus. Hier ist Feingefühl gefragt.

Bildqualität x Einsatzbereich

Der AOC i2369Vm spielt die Stärke eines IPS Panels. Der „unbegrenzte“ Blickwinkel von 178 Grad. Man kann das Display also von der Seite noch tadellos und problemlos ablesen, ohne, dass das Bild verschwimmt.

Während der Office Arbeit hat sich der Monitor als sehr gutes Arbeitsgerät etabliert. Das Display ist sehr angenehm und auch die weiß Wiedergabe in den Office Anwendungen gut. Auch längeres Arbeiten war kein Problem.

AOC i2369Vm Bildqualität

Ebenso eignet sich der Monitor aber auch für ein kurzes Spiel zwischendurch. Mit einer Reaktionszeit des Panels von 6ms kann man ohne Schlieren sein Spiel genießen. Zudem eignet sich der Monitor bspw. auch für den Anschluss einer Spielekonsole oder eines Blu-ray Players, auch wenn hier die Farbwiedergabe nicht an die eines Fernsehers herankommt und kein wirkliches Cinema Feeling aufkommt.

Aber Abstriche muss man eben machen, denn dem Preis entsprechend ist dies natürlich nicht High-End. So gut er für die Office Arbeit ist, so ungeeignet ist er aber auch für eine anspruchsvolle Bildbearbeitung. Die Farbwiedergabe ist in Ordnung, deckt aber nicht mal den sRGB Farbraum komplett ab.

Fazit

Der AOC i2369Vm hat sich im Test als sehr guter Büro Monitor etabliert. Der weite Blickwinkel und eine gute Office Wiedergabe machen ihn zu einem stressfreien Arbeitsgerät. Zudem ist er ein guter Allrounder wenn es um die Anschlussvielfalt und Einsetzbarkeit geht. Abstriche muss man hingegen nur bei der Farbwiedergabe machen. Hier fällt im Gegensatz zu einem Grafikmonitor der deutlich reduzierte Farbumfang auf.

Am Preis gemessen ist der AOC i2369Vm aber definitiv ein empfehlenswertes Produkt.

Ebenso sollte man nicht unbeachtet lassen, dass AOC einen 3-jährigen Vor-Ort-Austauschservice bietet. Allein diese Dienstleistung kost bei manch anderem Hersteller schon mehr als der ganze Monitor und ist hier kostenfrei mit dabei.

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.