Kritik | Bad Teacher – mit Cameron Diaz, Justin Timberlake, Jason Segel

395
0
Share:

Elizabeth Halsey (Cameron Diaz) ist eine unflätige, rabiate und völlig ungeeignete Lehrerin. Sie trinkt, nimmt Drogen und kann es kaum erwarten, einen Millionär zu heiraten, um ihren lästigen Job loszuwerden. Als ihr Verlobter sie sitzen lässt, nimmt sie einen reichen, attraktiven Ersatzmann (Justin Timberlake) ins Visier und blockt alle Avancen des Sportlehrers (Jason Segel) ab. Die Folgen ihres wilden und skandalösen Verhaltens erteilen Schülern, Kollegen und sogar ihr selbst ein paar einzigartige Lektionen!

Imaedia meint
Man sollte sich bei dem Film nicht von der Besetzung täuschen lassen. Zwar sind mit Cameron Diaz und Justin Timberlake zwei gute Zugpferde am Start, jedoch spiegelt sich dies nicht wirklich in der Qualität des Films wieder. Ich fand den Film eher langweilig und abgedroschen ohne großen Mehrwert. Den einzigen Mehrwert den dieser Film bietet ist lediglich die Erkenntnis, dass man nicht so oberflächlich sein sollte. Ansonsten doch alles sehr primitiv und fernab von jeglicher Realität.

Eine Lehrerin die den Kindern den ganzen Tag Filme zeigt, nebenbei im Klassenzimmer säuft und kokst. Passt irgendwie nicht so ganz. Justin Timberlake in der Rolle des Scott kommt als neuer Aushilfslehrer an die Schule. Mit einem Audi R8 vorgefahren. Passt irgendwie auch nicht so wirklich und wirkt wenig authentisch. In ähnlicher Qualität zieht sich die ganze Handlung durch den Film. Gegen Ende dann noch eine peinliche „Sex“ Szene, in der Justin seine Hose gegen Cameron reibt. Auch die vermeidlichen Witze kommen selten an und der Filmabend wird eher zur Frustveranstaltung.

Die Charaktere haben wenig Profil und Tiefgang, sondern werden in eine Richtung überzogen dargestellt. Amy, die Waldorfschullehrerin, der Schulleiter als Delphinfan, Cameron als oberflächlich und Scott als der introvertierte schüchterne Junge.

Nachdem ich den Trailer gesehen hatte, fand ich den Film eigentlich interessant und witzig. Aber mit dem Trailer hat man eigentlich auch schon alle witzigen Szenen gesehen. Der Rest ist mehr oder weniger Schund. Es mangelt an sich gar nicht an schauspielerischer Leistung oder den Darstellern, sondern der Inhalt ist einfach wie soll man es ausdrücken, suboptimal.

Fazit
Ich denke in der Review ist recht deutlich geworden, dass ich den Film nicht wirklich empfehlen kann. Wer ihn dennoch sehen will sollte am Besten die Videothek aufsuchen. Denn Euro 13 dafür auszugeben lohnt sich nicht wirklich.

Wertung
3/10

Bad Teacher ab dem 10. November 2011 aud DVD und Blu-ray!

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.