Dynaudio High End Sound für Volkswagen Golf, Passat und Phaeton

969
0
Share:

Dynaudio im Golf R

Musik wird heute kaum noch zu Hause gehört, zumindest ist es bei mir und vielen anderen so. Man ist viel unterwegs, auf dem Weg zur Arbeit, im Fitnessstudio oder macht Besorgungen. Musik ist aber weiterhin ein wichtiger und essentieller Bestandteil in unserem Leben. Nicht zuletzt ist auch die wachsende Anzahl an Menschen zu sehen, die durch die Städte, in Bahn oder Bus mit Kopfhörern herumlaufen.

Ebenso ist das Auto ein wichtiger Ort, an dem Musik gehört wird. Nicht ist entspannter als nach der Arbeit in sein Auto einzusteigen, die Ruhe zu genießen und Musik zu hören. Für den anspruchsvollen Kunden setzt Volkswagen hier bereits seit vielen Jahren auf die dänische Audio Manufaktur Dynaudio, die Golf, Passat (B8 ab 2015) und Phaeton in einen rollenden High-End Konzertsaal verwandelt.

Hierzu werden auf das Auto abgestimmte Lautsprecher verbaut, die perfekt positioniert und auf das jeweilige Interieur angepasst sind. Für die Signalverarbeitung kommt ein leistungsstarker Digitalverstärker zum Einsatz.

Den Digitalverstärker kann man zudem auf vier verschiedene Varianten im Menü des Infotainmentsystems konfigurieren. Zur Auswahl stehen Authentic, Dynamic, Soft und Speech.

Dynaudio DSP

Sound-Setting Authentic – Dieses Setting entspricht dem bisher grundsätzlich von Dynaudio angebotenen Klangbild. Die Musik wird dynamisch, kraftvoll und absolut neutral wiedergegeben. Eine Abstimmung, die alle Details einer Aufnahme erlebbar macht, ohne einzelne Frequenzen hervorzuheben. Eine Abstimmung, der bereits Toningenieure weltweit bei der Referenz-Lautsprecher-Serie Dynaudio Professional vertrauen.

Sound-Setting Dynamic – Dieses Setting bedient alle Musikfans, die gern rockig und bassorientiert hören. Der Klang wird „liveartiger“ wiedergegeben und bietet eine deutlich erweiterte Klangbühne.

Sound-Setting Soft – Dieses Setting wird von Dynaudio und Volkswagen vor allem bei Radioempfang oder minderwertiger MP3-Qualität empfohlen. In diesem Setting reduziert das System die Lautstärke der Höhen und oberen Mitten. Damit wird die hohe Präzision der Dynaudio-Wiedergabe bewusst reduziert, die ansonsten die mindere Datenqualität des Musiksignals hörbar machen würde, was schnell als unangenehm scharf empfunden werden kann.

Sound-Setting Speech – ist speziell auf die menschliche Stimme abgestimmt. Die Soundingenieure haben hier vor allem den mittleren Frequenzbereich hervorgehoben und Höhen und Bässe zurückgenommen. Das entstandene Klangbild ist auf Nachrichten- und Hörbuch-Wiedergabe sowie auf die Freisprechfunktion des Telefons optimiert. Beim Telefonieren über die Freisprecheinrichtung des Golfs wählt das Dynaudio-Soundsystem diesen Modus automatisch und kehrt nach Beendigung des Gespräches in den zuvor gewählten Modus zurück.

Dynaudio im E-Golf

Besonders beeindruckend dürfte das System auch im neuen E-Golf klingen. Denn er ist extrem leise und keine Motorengeräusche stören den Musikgenuss im Innenraum. Leider konnte ich dies selbst noch nicht erleben, aber demnächst werde ich hierzu die Möglichkeit bekommen und euch dann ausführlich von meinen Eindrücken berichten.

Text: Camillo Pfeil

Bilder: Dynaudio

Share:

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.