Test | Sun-Sniper SNIPER-STRAP “THE PRO” – Steel & Bear Kameragurt

Fotografie! In den letzten Wochen durften wir den Kameragurt „The Pro“ von Sun-Sniper testen. Im Vergleich zu mitgelieferten Kameragurten zeichnet sich der Sniper-Strap besonders im Bezug auf Tragekomfort und Kamerazugriff aus. Wer den Gurt einmal an seiner Kamera montiert hat wird ihn schon nach kurzer Zeit zu schätzen wissen. Ich habe meine Eindrücke einmal im folgenden Video zusammengefasst:

Kurz und Knapp
Wie bereits in der Einleitung erwähnt, zeichnet sich der Kameragurt durch einen hohen Tragekomfort und einen schnellen Kamerazugriff aus. Der Gurt besitzt zwei dick gepolsterte Auflageflächen, die ein ermüdungsfreies Tragen der Kamera ermöglichen und Stöße absorbieren. Zudem garantiert das diagonale Tragen eine gesunde Haltung für den Körper. Wer schon mal eine 3 kg schwere Kamera den ganzen Tag um den Hals hatte kann mir hier sicherlich zustimmen, dass der Tag mit Rückenschmerzen endet.

Die Kamera wird an einem Kugellager befestigt, dass ein leichtes drehen der Kamera in jede Position ermöglicht. Zudem kann sich die Kamera so leicht der Schrittbewegung anpassen und gerät nicht ins Pendeln sondern bleibt eng am Körper anliegen. Das Kugellager ist um den Gurt befestigt, auf dem es frei gleiten kann. Die Anwendung wird denke ich im Video sehr deutlich.

Fazit
Für rund 60 Euro ist der Sniper-Strap „The Pro“ ein Must-Have für ambitionierte Fotografen. Er ist dem mitgelieferten Gurt in jeder Hinsicht überlegen und erleichtert die Arbeit mit der Kamera ungemein.

Social Media

 

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. [...] RS-7 werde ich demnächst bei mir im Blog testen und die Unterschiede zum Kameragurt von Sun Sniper, den ich hier im Blog bereits getestet habe, aufzeigen. Auf den ersten Blick scheinen sie gleich, [...]

  2. […] bemerkbar, denn diese verfügt über 2 weitere ¼-Zoll Gewinde, sodass wir z.B. in Kombination dem SunSniper-Kameragurt für jede Situation perfekt gerüstet […]

Kommentieren