Kritik | NHL 12

Playstation 3! Harte Bodychecks und tolle Tore. Electronic Arts verspricht mit der nunmehr 21. Auflage des Eishockey-Klassikers NHL eine brandneue interaktive Umgebung, in denen brutale Checks, spektakuläre Kollisionen und schmerzhafte Checks über die Bande an der Tagesordnung stehen. Aufwartend mit einer neuen „Full-Contact-Physics-Engine“ will EA Sports mit NHL 12 die Vorgängerversion NHL 11 vom Eis katapultieren. Bleibt nur noch die Frage, ob die Macher ihr Vorhaben auch wirklich geschafft haben? Denn wie sagte noch einst der Sportliche Leiter der Ravensburgs Alexander Jäger: „Die 2. Liga spielt das ehrlichere, deutschere und bessere Eishockey“.

Welche Neuerungen bringt NHL 12 mit?

Die wohl prägendste Neuerung mit der größten Auswirkung, wohlgemerkt im positiven Sinn, ist die schon oben erwähnte „Full-Contact-Physics-Engine“. Diese sorgt dafür, dass die Gegenspieler bei knallharten Bodychecks und spektakulären Kollisionen an der Bande realistisch zu Boden gehen. Und damit nicht genug. Sobald der verteidigende Spieler lediglich den Arm des Angreifers erwischt, fängt dieser an zu straucheln. Weiterhin wurden die Zweikämpfe an der Bande wesentlich realistischer. Trifft der Verteidiger an der Werbebande mit voller Wucht auf den angreifenden Spieler, so passiert es des Öfteren, dass dieser seinen Schläger sowie Helm verliert, dabei die Plexiglas-Scheibe beim Aufprall reißt und der Spieler über die Bande katapultiert wird.

Zu all den spektakulären neuen Bewegungen sei gesagt, dass dank der neuen Engine auch körperliche Größenunterschiede mit einberechnet werden.

Eine weitere Neuerung bringt der Torhüter mit sich. Dieser wird nicht länger durch eine unsichtbare Wand vor Körperkontakt durch andere Spieler geschützt, sondern kann angerempelt, gecheckt und sogar, wie jeder andere Spieler auch, in eine Schlägerei verwickelt werden. Weiterhin wurde der Hüter des Netzes mit einigen neuen Animationen ausgestattet, die schon so manchen Spieler zur Weißglut gebracht haben!

NHL 12 fesselt jeden Gamer!

Für jeden Spielertyp ist was dabei. Neben einem Einzelspieler-Modus (Online oder Offline) steht ein Saison-, Turnier-, Playoff- oder General Manager-Modus zur Verfügung. Nicht zu vergessen die EA Sports Hockey League in Verbindung mit dem „Be a Pro“- und dem „Hockey Ultimate Team“-Modus.

Fazit
Es klingt immer abgedroschen und stupide wenn man herum posaunt, dass man selten so ein gutes Game gespielt hat, doch stellt sich mir letzten Endes die Frage ob man ein Spiel schlechter machen sollte als es ist?! Mit NHL 12 hat Electronic Arts es geschafft eine Eishockey-Simulation zu gestalten, die wesentlich realistischer ist als die Vorgängerversion. NHL 12 biete unzählige Variantionsmöglichkeiten dank zahlreicher Taktiken, Tricks und Spielmodi, bei dem der Puck realistischer denn je über das Eis schlittert.

Ebenso zahlreiche Taktikeinstellungen erlauben es dem Spieler, den durch den Computer gesteuerten Gegner mit Raffinesse zu einer Niederlage zu zwingen. Dabei helfen täuschend echte Fan-Gesänge, sowie die originalgetreuen Sprüche der Kommentatoren.

Für einen echten Eishockey-Fan ist NHL 12 auf jeden Fall ein Must-Have!

Wertung
9/10

NHL 12 ab dem 8. September 2011 für Xbox 360 und PlayStation 3 im Handel erhältlich!

Social Media

 

Kommentieren