Autofokus Feinjustierung am Beispiel einer Nikon D3s mit dem datacolor SpyderLENSCAL (+Video)

Fehlfokus! Ein Problem, was nicht nur unschön ist, sondern auch für Unmut sorgt, denn die Bilder sind durch die Fehlfokussierung unscharf und somit nicht zu gebrauchen. Das Problem liegt meist nicht am Fotografen (ausgeschlossen ist dies aber auch nicht immer), sondern am Zusammenspiel zwischen Kamera und Objektiv.

So schön der Autofokus auch ist, gibt es hier Herstellertoleranzen und so kann es sein, dass die Kamera/Objektiv Kombination einen Front- oder Backfokus erzeugt. Das bedeutet, dass die Kamera entweder ein Stück zu weit vorne oder hinten setzt, aber eben nicht genau auf dem scharf zu stellenden Objekt. Oft liegen diese Differenzen auch nur im Millimeterbereich, haben aber weitreichende Folgen, gerade auch, wenn man mit Offenblende fotografiert. Denn hier Beträgt der Schärfen-Tiefe Bereich meist unter einem Zentimeter, sodass der Fehlfokus hier noch stärker auffallen würde und somit perfekt sitzen sollte.

Moderne Kameras bieten hier jedoch eine Feinjustierung, um dieses Problem zu beheben. Um eine Feinjustierung allerdings vorzunehmen benötigt man ein Tool, dass einem die Abweichung zum optimalen Fokuspunkt anzeigt.

Kamera auf Offenblende stellen

SpyderLENSCAL fokussieren

Am Monitor auswerten

Der SpyderLENSCAL von datacolor ist solch ein Tool. Anhand eines Lineals kann man den Fehlfokus feststellen und demensprechend in der Kamera gegensteuern. Ein Mitarbeiter von datacolor hat das Tool am Stand der photokina einmal vorgeführt und die Nikon D3s mit 24-70er Nikkor Objektiv von Uwe gemessen und anschließend justiert.

Bereits seit vielen Jahren justiert datacolor auf der photokina die Kameras der Besucher. Dabei ist herausgekommen, dass etwa 80% der Kamera/Objektivkombinationen einen Fehlfokus hatten. Demnächst bekomme ich auch mal einen SpyderLENSCAL zum Test und werde dann mal alle meine Objektive einmessen.

Wie das ganze funktioniert könnt ihr euch hier in meinem Video von der photokina anschauen.

Social Media

 

Kommentieren